Zeltlager 2009

September 2009:

'''

3 Tage Zeltlager

Da das eigentlich geplante Kreisvergleichschießen gegen Wetzlar wegen zu geringer Beteiligung abgesagt wurde, wir alle uns aber auf das Zeltlager gefreut hatten, wurde kurzerhand ein internes Zeltlager geplant und durchgeführt.

Freitag war Anreise und Aufbauen angesagt, nach etwa 2 Stunden, stand das Zelt und die Feldbetten standen darin, es waren ein Essbereich mit zwei Tischen und 4 Bänken und ein Lagerbereich um die Feuergrube herum entstanden, das Zeltleben konnte beginnen. Gegen 19 Uhr brannte die Kohle und das Grillgut brutzelte auf dem Grill.Nach dem Abendessen und dem Spüldienst folgten ein paar Ballspiele so lange bis der Beamer aufgebaut war um ein *Heimkino* zu erschaffen.

Samstag Früh morgens um halb acht wurde geweckt.....während die Kids eine Runde joggen waren wurde das Frühstück vorbereitet um für den anstrengenden Tag gestärkt zu sein! Satt und gestärkt ging es nun auf den Rasenplatz der Fußballer ( Vielen Dank ) um nach einem kleinen Aufwärmprogramm zwei Teams zu bilden, erst wurde bei ultimate frisbee um die Punkte gekämpft um dann bei einem Fußballturnier erneut gegeneinander anzutreten ! Ausgelaugt ging es gegen 11 Uhr zurück zum Schützenhaus um bei einem Obstteller neue Kräfte zu sammeln....während der Zubereitung des Mittagessens ( Hot Dogs ) wurden draussen Volleyballtechniken geübt.Der Mittag wurde bis 14 Uhr genutzt um etwas auszuruhen um wieder Kraft für den Ausflug in die Unterwelt von Darmstadt zu tanken! Start war um 14 Uhr und wir fuhren mit zwei Autos nach Darmstadt, wo wir uns am Eingang am alten Biergarten mit unserem Führer Waldo in die Unterwelt von Darmstadt begaben.....gute 2 1/2 Stunden krochen, krabbelten und gingen wir durch Tunnels, Höhlen und Gänge welche etwa ab dem 16.Jahrhundert entstanden und immer wieder erweitert wurde! Wir sahen Überlassenschaften der Menschen welche sich 1944 nach der Zerstörung Darmstadt dort eingerichtet hatten und besuchten eine Studentendisko die in den 70igern geschlossen wurde. Eine abenteuerliche und interessante Tour die von unserem Tourführer Waldo schön erklärt und näher gebracht wurde. Gegen 19 Uhr kamen wir wieder zu Hause an um gleich den Grill anzufeuern....wir hatten alle einen mords Hunger, der mit Steaks, Würstchen, Spare Rips und Folienkartoffeln bekämpft wurde.Geschafft durch die Tour war der Abend diesmal nicht so lange und schon bald der Zeltplatz sehr ruhig.

Sonntag Um 8 Uhr saßen wir alle zum Aschluß - Frühstück beisammen um danach das Schützenhaus wieder so herzurichten als wären wir gar nicht dort gewesen.Wie alles fand auch diese schöne lustige und interessante Zeit leider ein Ende und gegen Mittag wurde die Heimreise angetreten!

Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle für die leckeren Salate von Bettina und Ivana, danke an Irzi für die tatkräftige Unterstützung und ein Lob an die Teilnehmer...mit euch *kann man Pferde stehlen* eine Gemeinschaft wie es sich gehört, jeder hilft jedem und keiner drückte sich vor seinen Tätigkeiten!! Seit echt eine super Gruppe...macht Spaß mit Euch und immer wieder gern !!!

Bilder
Bilder